Über uns

Angefangen als klassischer Lauftreff, hat sich der Lauftreff Düsseldorf-Süd im Laufe der Zeit mit inzwischen über 400 Mitgliedern in der Breitensportszene fest etabliert. Neben Laufen, Walken und Nordic Walken, die nach wie vor im Zentrum der Aktivitäten stehen, werden inzwischen auch andere sportliche Aktivitäten angeboten.

Das Leitbild des Lauftreffs Düsseldorf-Süd

Der Lauftreff Düsseldorf Süd e.V.,
ist in den 1970er Jahren aus der Lauftreffbewegung entstanden. Er fühlt sich den Leitideen dieser Breitensportbewegung weiterhin verbunden.
Unser Anliegen ist es,
der Bewegungsarmut entgegenzuwirken sowie die Gesundheit zu erhalten und zu fördern. Dies schließt leistungsorientierteren Sport nicht aus.
Wir öffnen uns breiten Bevölkerungskreisen
durch einen geringen Mitgliedsbeitrag und den Verzicht auf kostenintensive Sportstätten.
Die zentralen sportlichen Aktivitäten
sind Laufen, Walken und Nordic Walken. Die bereits bestehenden Angebote (Gymnastikkurse, Eltern-Kind-Turnen und Kinderturnen) ergänzen unser Sportangebot. Weitere Aktivitäten sind nicht ausgeschlossen, soweit dies im Rahmen dieser Grundsätze sinnvoll und möglich ist. Eine qualifizierte Sport-Betreuung unter dem Einsatz zur Verfügung stehender Ressourcen ist Zielsetzung. Den Mitgliedern wird die Möglichkeit geboten, an Wettkämpfen teilzunehmen.
Kulturelle und gesellige Veranstaltungen
zur Förderung des Vereinslebens werden organisiert. Persönliche und soziale Lebensqualität sollen erhalten, verbessert und gefördert werden.
Ein gutes Vereinsklima, ein respektvoller und gleichberechtigter Umgang miteinander ist Verpflichtung.
Die Mitglieder unterstützen den Lauftreff
durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit und tatkräftige Mithilfe. Motivation, Dank und Anerkennung für ehrenamtlichen Einsatz sind dafür wichtige Voraussetzung.
Durch eine verantwortungsvolle Wirtschaftsführung
und durch eine gesunde und stabile Finanzstruktur ist die Existenzsicherung des Lauftreffs zu gewährleisten.
Pflege, Erhalt und Weiterentwicklung des Vereinsgeländes
gehören zu den ständigen Aufgaben.
Transparenz der Handlungen
des Lauftreffs und seiner Führungsgremien wird als selbstverständlich angesehen. Sinn und Hintergrund von Entscheidungen sind zu erläutern, es wird ausreichend und umfassend informiert.

Wie alles begann - die Historie des Lauftreffs Düsseldorf-Süd

Die gesundheitlichen Aspekte von Laufen, Walken, Nordic-Walken und XCO-Walken, vor allem die positiven Auswirkungen auf Herz und Kreislauf sowie auf den Stoffwechsel sind Allgemeingut. Doch das war nicht immer so. Was heute selbstverständlich und trendig ist, wurde vor rund 45 Jahren, als der Lauftreff Düsseldorf-Süd das ?Laufen lernte?, noch mit verständnislosem Kopfschütteln, dem Tippen an die Stirn und ironischen bis sarkastischen, oft genug sogar feindseligen Zurufen begleitet. Damals hieß diese Form der Bewegung auch nicht Jogging oder Walking, sondern ?Trimm Trab? und wurden von der Barmer Ersatzkasse und der Allgemeinen Ortskrankenkasse gefördert. Die ersten acht Laufbegeisterten trafen sich im März 1975, genauer gesagt, am Mittwoch, den 23. um 9:30 Uhr auf dem Wanderparkplatz Hildener Straße - der Beginn des Lauftreffs Düsseldorf-Süd. Der Zuspruch wurde im Laufe der Zeit so groß, dass sich die damaligen Laufbetreuer entschlossen, am 6. Februar 1985 einen eigenen, selbständigen Verein zu gründen. Im Herbst 1986 wies die Stadtverwaltung dem Verein ein bis dahin nicht genutztes Brachland an der Paulsmühlenstraße, neben dem Sportplatz von Benrath 10, als neuen Treffpunkt zu. Der neue Treffpunkt wurde nach und nach - zumeist in Eigenleistung - um und ausgebaut. So haben die Vereinsmitglieder alleine in den Auf- bzw. Ausbau des Vereinsheims über 15.000 Arbeitsstunden investiert. Im Jahr 2005 wurde das Sportgelände des Lauftreffs Dank der Unterstützung durch die Stadt Düsseldorf und erneut mittels tatkräftiger Unterstützung der Vereinsmitglieder endgültig fertiggestellt. 

mehr>>>>

Der Lauftreff aktiv - unsere Veranstaltungen

Seit Jahrzehnten sind die Lauf- und Walkingveranstaltungen des Lauftreffs Düsseldorf-Süd für viele Läuferinnen und Läufer sowie Walkerinnen und Walker aus Düsseldorf und der Region ein fest eingeplanter Bestandteil des jährlichen Laufkalenders.

Am Anfang war der Gruppenvolkslauf
Die erste vom LT Düsseldorf-Süd organisierte Laufveranstaltung war der Gruppenvolkslauf, der erstmals 1983 stattgefunden hat. Die Besonderheit dieses Volkslaufs bestand darin, dass Teams, bestehend aus 3, 4 oder 5 Teilnehmern die Strecken über 5 km, 10 km oder einem Halbmarathon gemeinsam absolvieren und auch zusammen ins Ziel einlaufen mussten. Gewertet wurde getrennt nach Männer- bzw. Frauengruppen oder nach gemischten Teams.
Volkslauf und Sommerabendlauf
Die ab 1998 zurückgehenden Teilnehmerzahlen beim Gruppenvolkslauf zeigten, dass diese Art des gemeinschaftlichen Laufens nicht mehr auf großen Widerhall in der Laufszene traf. Der 18. Lauf am 19. April 2000 wurde deshalb erstmals als ?normaler? Volkslauf durchgeführt, bei dem ausschließlich Einzelwertungen erfolgten. Ab dem 31. Juli 1998, veranstaltete der Lauftreff einen weiteren Laufwettbewerb, den Sommerabendlauf (jeweils Ende Juli) über zunächst 5 und 10 Kilometer. Später wurde noch ein Bambinilauf über 400 Meter und ein Schülerlauf über 1300 Meter dazu genommen.
Der Benrather Schloss-Lauf - eine neue Dimension für den Lauftreff Düsseldorf-Süd
Die Organisation der eigenen Laufveranstaltungen wurde immer routinierter und perfekter. Es wurde der Wunsch laut, den Lauftreff Düsseldorf-Süd auch mal vor großem Publikum zu präsentieren. Ein weiterer wesentlicher Grundgedanke, nämlich, Kinder und Jugendliche für den Laufsport zu begeistern, sollte ebenfalls realisiert werden. Der Sommerabendlauf wurde nicht mehr fortgesetzt und stattdessen fand erstmals am Ostersamstag, den 23. August 2009 der Benrather Schloss-Lauf statt bei dem es neben den Standartstrecken über 5- und 10-Kilomete auch Bambiniläufe über rund 400 Metern, Altersklassenläufe für Schüler/innen und, eine absolute Besonderheit, einen Schüler-Staffel-Lauf der Grundschulen gibt. Mit diesem Staffel-Lauf wird eine alte Benrather Tradition, nämlich die Schloss-Staffel, die über viele Jahre rund um den Schloss-Teich ausgetragen wurde, erfolgreich wiederbelebt. Der Aufwand für den Lauftreff war enorm, hat sich aber gelohnt. Die Resonanz, gerade bei den Bambinis und den Schülern, die ja hier besonders im Blick sind, war von Anfang an überwältigend und hat alle Erwartungen übertroffen. 
Die Walkingveranstaltungen
Eine weitere Säule im Veranstaltungsreigen des Lauftreffs Düsseldorf-Süd sind die Walkingveranstaltungen. Erstmals wurde am 27. Juli 2003 der damals noch so bezeichnete ?Benrather Summer-Walk? durchgeführt. In Erinnerung an den im Jahr 2008 verstorbenen Mitbegründer, ?Frontrunner? und langjährigen Vorsitzenden des Lauftreffs Düsseldorf-Süd e.V. wurde diese Veranstaltung ab dem Jahr 2009 in ?Karl-Heinz-Hahn-Walk? umbenannt. Seit dem Jahr 2014 findet die Walkingveranstaltung am selben Wochenende wie der Volkslauf statt.

mehr>>>> 

 

Was der Lauftreff sonst noch so macht ...

Von Kaiserswäth noh Benroth, unter diesem Titel führte der Lauftreff Düsseldorf-Süd in den Jahren 2006 bis 2008 Charity-Walks durch. Auf dem Wanderweg ?D? entlang der östlichen Stadtgrenze von Düsseldorf ging es rund 36 Kilometer von Kaiserswerth zum Vereinsgelände des Lauftreffs in Benrath. Die Erlöse kamen wohltätigen Zwecken zugute.

Weitere Spendenläufe oder Wohltätigkeitsveranstaltungen wurden für einen schwer erkrankten Vereinskameraden oder beispielsweise für die "Benrather Tüte" durchgeführt.

Der Lauftreff Düsseldorf-Süd als Helfer und Unterstützer beim Düsseldorf Marathon oder beim Triathlon T3
Von Beginn an dieser beiden sportlichen Highlights in Düsseldorf im Jahr 2002 bzw. 2011 waren die Mitglieder des Lauftreffs Düsseldorf-Süd als engagierte Helfer/innen dabei und trugen ihren Teil zum Gelingen bei.

Die Langlaufmeisterschaften der SG der Deutschen Bank führte der Lauftreff sowohl im Jahr 2004 als auch im Jahr 2014 durch.

Der Lauftreff unterwegs
Die Läufer/innen und Walker/innen des LT haben die blau-weißen Vereinsfarben nicht nur in Düsseldorf und Umgebung, sondern auch deutschlandweit und international, sozusagen auf allen Kontinenten, bei sportlichen Veranstaltungen vertreten.  

mehr>>>>

Das Wandern ist des Lauftreffs Lust ...
? sagen sich jeden ersten Mittwoch im Monat die Wanderfreunde und -Freundinnen des Lauftreffs und erkunden die nähere und weitere Umgebung. Im Dezember heißt die Wanderung dann Plätzchenwanderung. Dann sind die Strecken meist kürzer, weil es traditionell nach dieser Wanderung im Vereinsheim selbstgebackene Plätzchen und Glühwein gibt.

Der Lauftreff ist auch aktiv im Brauchtum des Düsseldorfer Südens und nimmt regelmäßig beispielsweise am Paulsmühler Veedelszoch teil.

Unter den zahlreichen weiteren Aktivitäten, die das Vereinsleben ausmachen ist eine ganz besonders wichtig und hervorzuheben: Das jeden Samstag stattfindende Treffen im Vereinsheim vor oder nach dem Training, oft auch statt des Trainings.  Sich bei Kaffee und Kuchen oder auch bei Bier und Bratwurst zusammenzusetzen und über alles, was man schon immer sagen wollte, zu sprechen, ist ein wichtiger Bestandteil des Vereinslebens des Lauftreffs.

mehr>>>>